Termine

Gut besucht war das Fischerfest des Kreisfischereivereins am Samstag beim Vereinsheim in Altenstadt/WN. Mehrere hundert Besucher frequentierten im Laufe des Nachmittages und Abends den Festplatz und ließen sich von den Anglern mit Kaffee und Kuchen sowie mit diversen Fischschmankerln und Grillspezialitäten verwöhnen. Es kamen so viele Gäste, dass der Vorsitzende Bernhard Weiß sich um Nachschub kümmern musste. Im Schatten der alten Eichen ließ es sich gut feiern. Im Verlauf des Festes ehrte Weiß die erfolgreichen Angler des Hegefischens. Festgestellt wurde dabei, dass die Gewässer des Kreisfischereivereins sehr gut besetzt sind und dass sich die Fische in einem sehr guten Gesundheitszustand befinden. Insgesamt 15 Erwachsene und vier Jugendliche nahmen an der Angelveranstaltung teil, bei der zugleich der Fischerkönig ermittelt wurde. 13 davon zogen auch Fische ans Land. Der größte, den Dominic Keck am Haken hatte, war ein über fünf Pfund schwerer Karpfen. Als Fänger des schwersten Fisches erhielt er den Fischerkönig-Pokal. Jugendfischerkönig wurde Maximilian Hahn mit einem über sechs Pfund schweren Karpfen. Der Titel „Weißfisch-König“ ging an Josef Wenzel mit fünf Brachsen. In der Gesamtwertung siegte Dominic Keck mit über acht Kilogramm Gesamt-Fanggewicht. Josef Wenzl belegte Platz zwei (8,11 Kilogramm) vor Christian Gilch (5,77 Kilogramm), Winfried Ott (5,53 Kilogramm) und Christopher Wenzl (5,30 Kilogramm). Bei den Jugendlichen siegte Maximilian Hahn (6,32 Kilogramm) vor Luca Herbrecher (2,84 Kilogramm). Insgesamt wurden 19 Karpfen, 22 Brachsen und sieben sonstige Fische mit einem Gesamtgewicht von 50,89 Kilogramm gefangen. (Werner Schmola)

Fischerfest Kreisfischereiverein 2017

  • Ostsee_2017_001
  • Ostsee_2017_002
  • Ostsee_2017_003
  • Ostsee_2017_004
  • Ostsee_2017_005
  • Ostsee_2017_006
  • Ostsee_2017_007
  • Ostsee_2017_008
  • Ostsee_2017_009
  • Ostsee_2017_010
  • Ostsee_2017_011
  • Ostsee_2017_012
  • Ostsee_2017_013
  • Ostsee_2017_014
  • Ostsee_2017_015
  • Ostsee_2017_016
  • Ostsee_2017_017
  • Ostsee_2017_018
  • Ostsee_2017_019
  • Ostsee_2017_020
  • Ostsee_2017_021
  • Ostsee_2017_022
  • Ostsee_2017_023
  • Ostsee_2017_024
  • Ostsee_2017_025
  • Ostsee_2017_026
  • Ostsee_2017_027
  • Ostsee_2017_028
  • Ostsee_2017_029
  • Ostsee_2017_030
  • Ostsee_2017_031
  • Ostsee_2017_032
  • Ostsee_2017_033
  • Ostsee_2017_034
  • Ostsee_2017_035
  • Ostsee_2017_036
  • Ostsee_2017_037
  • Ostsee_2017_038
  • Ostsee_2017_039
  • Ostsee_2017_040
  • Ostsee_2017_041
  • Ostsee_2017_042
  • Ostsee_2017_043

Am Samstag, den 13. Mai 2017, fand am Rupprechtweiher das Schnupperangeln der Jugendgruppe des Kreisfischereivereins Neustadt an der Waldnaab statt. Trotz des wechselhaften Wetters hatten die Kinder großen Spaß und konnten in Begleitung eines erfahrenen Anglers einige schöne Karpfen fangen. Für das leibliche Wohl sorgte am Grill, 1.Vorstand Bernhard Weiß. Am Ende des Tages durfte jedes der elf Kinder einen gefangenen Fisch mit nach Hause nehmen. Alle Teilnehmer stimmten überein, dass diese Veranstaltung ein riesiger Erfolg war und im nächsten Jahr wieder stattfinden sollte.  Ein herzlicher Dank geht an alle Helfer die zum Gelingen des Schnupperangelns mit Beigetragen haben.

 

  • Schnupperangeln_2017_001
  • Schnupperangeln_2017_002
  • Schnupperangeln_2017_003
  • Schnupperangeln_2017_004
  • Schnupperangeln_2017_005
  • Schnupperangeln_2017_006
  • Schnupperangeln_2017_007
  • Schnupperangeln_2017_008
  • Schnupperangeln_2017_009
  • Schnupperangeln_2017_010
  • Schnupperangeln_2017_011
  • Schnupperangeln_2017_012
  • Schnupperangeln_2017_013
  • Schnupperangeln_2017_014
  • Schnupperangeln_2017_015
  • Schnupperangeln_2017_016
  • Schnupperangeln_2017_017
  • Schnupperangeln_2017_018
  • Schnupperangeln_2017_019
  • Schnupperangeln_2017_020
  • Schnupperangeln_2017_021
  • Schnupperangeln_2017_022
  • Schnupperangeln_2017_023
  • Schnupperangeln_2017_024
  • Schnupperangeln_2017_025
  • Schnupperangeln_2017_026
  • Schnupperangeln_2017_027

KFV Foerderverein JHV 2017

Max Roderer (Dritter von rechts), Vorsitzender des Kreisfischereiverein-Fördervereins, überreichte insgesamt 1800 Euro an den Vorsitzenden des Kreisfischereivereins Bernhard Weiß (Dritter von links). Das Geld wird für Anschaffungen und für die Jugendarbeit verwendet. Bild: sm

Zur ersten Jahreshauptversammlung des Kreisfischereiverein-Fördervereins trafen sich die Mitglieder am vergangenen Freitag im Vereinsheim bei der Altenstädter Kläranlage. Von den derzeit 25 Mitgliedern war etwa die Hälfte anwesend. Vorsitzender Max Roderer erinnerte in seinem Rechenschaftsbericht an die Vereinsgründung. Am 27. Juni des vergangenen Jahres trafen sich zehn Mitglieder des Kreisfischereivereins, um einen Förderverein aus der Taufe zu heben. Aus der Versammlung wurde sehr schnell eine Vorstandschaft gewählt und eine Satzung erarbeitet. Roderer übernahm die Vereinsführung, Hans Fischer wurde sein Stellvertreter, Bernhard Weiß der Kassier, Gerald Oehme der Schriftführer. Christian Gilch, Bernhard Müller und Michael Wenzl wurden zu Beisitzern gewählt sowie Hans Grundler und Fritjof Kössling zu Kassenprüfern. Erste Veranstaltungen des Fördervereins waren das Fischerfest 2016 sowie die monatlichen Stammtische. Für 2017 plant Roderer mit seinem Team erneut ein Fischerfest am 1. Juli sowie ein Hering und Makrelenfest am 28. Juli. Fortgeführt werden zudem die Stammtischabende mit Fisch-Schmankerln. Äußerst positiv fiel der Kassenbericht von Bernhard Weiß aus. Der Förderverein hat in seinem ersten Vereinsjahr über 2000 Euro erwirtschaftet. Roderer überreichte davon 1700 Euro an den Kreisfischereiverein als Zuschuss für die Anschaffung eines Rasentraktors. Zudem gab es 100 Euro für die Förderung der Jugendgruppe. (sm)